Die Unfallserie auf der A2 bei Oelde aus astrogeographischer Sicht

Die Unfallserie auf der A2 bei Oelde aus astrogeographischer Sicht

Astrologie, Orte & Ereignisse: Pluto und die Optik zur astrogeographischen Analyse der schweren Unfallserie auf der A 2 am 12. Sept 2017 bei Oelde

Vergleiche: 2 Unfälle innerhalb von 20 Stunden an derselben Stelle,  Astrogeographische Daten zum Busunglück bei Münchberg am 3. Juli 2017,  Zugunglück von Bad Aibling am 9.2.2016 – astrologische und astrogeographische DatenCar falls into sinkhole in Toledo, OhioDer Säureunfall in Oberhausen am 16.2.2017 aus astrogeographischer Sicht

Auf der Autobahn A2 kam es am 12. September 2017 zu einer schweren Unfallserie mit 48 beteiligten Fahrzeugen über einen Streckenabschnitt von 2 km verteilt. Dabei kamen 2 Menschen ums Leben und 38 weitere wurden verletzt. Die Fahrzeuge waren in Richtung Oberhausen – also Richtung Westen unterwegs – fuhren also der Sonne entgegen.. Die Unfälle ereigneten sich um 17:25 also 2 Stunden vor Sonnenuntergang. Als Ursache für die zahlreichen Unfälle wurde von der Polizei die nach einem Starkregen plötzlich frei werdende Sonne genannt.

Aus Der Westen vom 13.9.2017::“Laut Polizei wurden die Karambolagen auf einem Streckenabschnitt von nur zwei Kilometern Richtung Oberhausen wohl durch einen Wetterumschwung ausgelöst. Zu dieser Zeit soll dort laut Polizei Starkregen eingesetzt haben, der mehrere Fahrzeugführer veranlasste, erheblich abzubremsen….. A2 bei Oelde: Fahrer konnten nichts sehen: “Dann kam plötzlich die Sonne wieder raus und die Fahrer konnten nichts sehen”, sagte ein Sprecher der Polizei Bielefeld am frühen Mittwochmorgen.”

Astrogeographische Position des Unfallortes

Astrogeographische Position des Unfallortes für die morphogenetische Felderebene 1 die die überregionale Thematik des Unfallortes und des Geschehens anzeigt: die astrogeographischen Positionen des Unfallortes liegen bei 16°Waage und 7°Stier.  Pluto bei 16°Steinbock stand im exakten Quadrat zu 16°Waage Koordinate des Unfallortes. Die Konjunktion von Venus und Mondknoten bei 21° und 24°Löwe in Spiegelkonjunktion mit der 7°Stier Koordinate.

Pluto und die Optik – zur Deutung des Augenblickshoroskops

Waage und Skorpion sind die beiden entscheidenden astrologischen Zeichen für Wahrnehmungsvorgänge. Waage – als Fähigkeit Sinneswahrnehmung in den Sinnesorganen zu laden und Skorpion als Fähigkeit das Wahrgenommene zu einem Bild zu fassen um es für die sofortige und auch spätere Verwendung und die Erinnerung  zu speichern. Astrologisch gesehen spielte bei der Unfallserie bei Oelde Pluto also der Herrscherplanet des Zeichens Skorpion eine Hauptrolle. Dazu folgendes:

Der Unfall ereignete sich zu einem Zeitpunkt als Pluto bei 16°Steinbock in einem gradenauen Quadrat zur 16°Waage Koordinate des Unfallortes stand. Und noch dazu als MC Herrscher am Aszendenten des Unfallzeitpunktes. Die astrogeographische Resonanzthematik des Unfallortes in der Waage dem Zeichen der Sinneswahrnehmung und Sichtverhältnisse (aktuell: Dunkelheit durch Regen vs. Sonnenlicht) war demnach durch die Plutostellung unter Druck gesetzt. Als Herrscher des Zeichens Skorpion  steht Pluto für bereits im Körper gespeicherte Informationen. Die gespeicherte Information zum Unfallzeitpunkt müsste demnach Dunkelheit durch Regen gewesen sein. Durch das plötzlich einsetzende Sonnenlicht wurde die gespeicherte Information ungültig. Bei diesem Reaktionstest für die Sinneswahrnehmungen  war zum Unfallzeitpunkt wie durch die Stellung von Pluto angezeigt die vorhandene Information besonders stark defensiv  eingeloggt. Die Wahrnehmungsfähigkeit war temporär durch die vorhanden Informationen fremdbesetzt. Ein typisches Geschehen für die Plutostellung am Aszendenten – offensichtlich nicht nur bei Geburts- sondern auch bei Augenblickshoroskopen.

Ereignishoroskop für die Unfallserie auf der A2 bei Oelde/Westfalen berechnet für den 12. September 2017 um 17:25 . Datenquelle

Das Ereignishoroskop zeigt wie beschrieben die stark Bedeutung von Pluto für das Unfallgeschehen. Hinzu kommen aber auch eine ganze Reihe von Umständen die als Faktoren für eine Ablenkung oder verminderte Reaktionsfähigkeit analysiert werden können. Dazu gehört zunächst das Quadrat des Aszendentenherrscher Saturn zu Sonne – deren plötzliches Erscheinen ja als Unfallursache genannt wurde. Die Konjunktion von Saturn und Lilith dem dunklen Mond im Schützen dem Zeichen der Dunkelheit steht durch das Quadrat hier für eine Situation in der das Licht unerwartet war. Die Mondstellung am Beginn von Haus 5 dem Haus des Selbstbezogenheit deutet auf eine Atmosphäre des Selbstvertrauens in das eigene Können und mit Merkur-Mars Konjunktion in der Jungfrau für gleichzeitiges unter Stress vorgenommenes Abarabeiten der Anforderungen der Autofahrt  durch die Fahrer. Uranus am Beginn von Haus 3 für einen Zeitpunkt an dem plötzliche Wechsel der Spur oder des eigenen Fahrmodus quasi in der Luft lagen. Der gerade erfolgte Wechsel von Jupiter von Haus 9 mit dem Motiv eines ungehinderten Geschwindigkeitsrausches in Haus 8 stand für eine Atmosphäre der erhöhten Wahrnehmungs- und Konzentrationsanforderungen.

 

Please follow and like us:

Related Post