Die Färöer Inseln in der Astrogeographie

Astrologie & Magische Orte: Die Färöer Inseln in der Astrogeographie

Die Färöer Inseln sind ein Ort wo Himmel und Unterwelt sich verbinden und Riesen, Titanen,Trolle und Aphroditen aus dem Meer aufsteigen können. Weiter geht es um die Resonanz zwischen den Färoer Inseln und einem Ort am Aurlandsfjord in Norwegen, die wunderbare Eivør Pálsdóttir, Venus in der Jungfrau dem Zeichen der Elfen, Galadriel nach dem Vorbild von Joni Mitchell in der Herr der Ringe Trilogie

Die Färöer Inseln und die Konfrontation von Wassermann und Skorpion photo: Bruger:Erik Christensen, GNU/FDL
Die Färöer Inseln und die Alchemie von Wassermann mit Skorpion  photo: Bruger:Erik Christensen, GNU/FDL
Skorpion vs. Wassermann – die Konfrontation der Elemente Wasser und Luft und die beiden Hauptzeichen für das Thema der Wandlung.  Beide Tierkreiszeichen sowohl Wassermann als das Zeichen der Revolution, Selbstfindung und Rückbesinnung auf das abstrakten Dimensionen unserer wahren Potentiale und Skorpion als das Zeichen der Transformation, Häutungen und Alchemie sind die eigentlichen astrologischen Indikatoren der Wandlung. Dieser Aspekt der Bedeutung beider Zeichen hat auch damit zu tun, dass sie für ihr jeweiliges Grundelement das Aspekt des Feuers bedeuten: der Skorpion ist zwar ein Wasserzeichen , aber unter den drei Wasserzeichen steht er für die Hitze und das Feuer der Alchemie und Transformation. Und für das Luftzeichen Wassermann gilt das es für die feinstofflichen kosmischen Aspekte der Energiegitternetze und die kosmische Energie selbst steht die das ganze Universum durch die morphogenetischen Felder verbindet durch die das Chi oder Prana fließen kann das das gesamte Universum zum Leben erweckt.

Astrogeographische Position der Färoer Inseln für die morphogenetische Felderebene 1, die den Charakter der gesamten Inselgruppe und Ihre überregionale Bedeutung anzeigt:

Die Färoer Inseln liegen ziemlich genau in der Mitte zwischen der Nordspitze Schottlands, Island und der Westküste von Norwegen. Astrogeographisch gesehen liegt das morphogenetische Großfeld der Region in der ziemlich wilden, spannungsvollen Kombination aus dem Wasserzeichen Skorpion dass immer auch eine besonders intensive Resonanz zum Vulkanismus anzeigt und dem Luftzeichen Wassermann dem Zeichen der großen Winde, des freien Himmels und der Rückverbindung mit dem Ursprung des Weltenraums.
In der Sprache der griechisch gefärbten Astrologie der Moderne trifft hier Uranus der griechische Gott des Himmels auf Hades (also Pluto) den Gott der Unterwelt. Laut der antiken griechischen Mythologie hat Uranus seine Kinder die Titanen hierher verbannt – weil sie ihn genervt haben. Uranus wollte demnach lieber die Erdmutter Gaia also die Erde selbst und Herrscherin des Zeichens Stier zur Begattung für sich und seine allabendlichen Besuche haben.
Andere Wesen die zur Unterwelt gehören sind die Wesen im Totenreich der Unterwelt die hier über Ewigkeiten verharren und andere die irgendwann von hier aus den Weg zurück zum Ursprung aller Wesen in den ältesten Sphären des Weltenraums suchen.
Eine besondere Geschichte der Vermischung der beiden Tierkreiszeichen Skorpion und Wassermann ist die mythologische Vermählung von Hephaistos dem in die Unterwelt verbannten Schmied der 12 olympischen Götter mit Uranus` Tochter Aphrodite.  Die faszinierenden Liebesgöttin Aphrodite war bei der Entmachtung und Kastration ihres Vaters aus dem Schaum geboren worden der aufspritzte als seine Genitalien im Meer versanken. Zur Astrogeographie der Geburt von Aphrodite könnt Ihr hier meinen blog lesen Der Geburtsort der Göttin Aphrodite.

Eivør Palsdottir und die Venus in der Jungfrau

Eine solche Aphrodite ist Eivør Palsdottir die ihr hier mit dem Lied Trøllabundin (spellbound) hören und sehen könnt.

Die performance stammt aus dem Jahr 2013 und ist auf dem Berghof Stigen über dem Aulandfjord in Mittelnorwegen aufgenommen. Faszinierenderweise ist die morphogenetische Resonanz des Berghofs Stigen mit  den Färöer Inseln quasi so intensiv als wenn der Ort direkt durch einen Kanal mit der Inselgruppe verbunden wäre: die astrogeographischen Detailkoordinaten des Gasthofs für die Ebenen 3 (nähere Umgebung) und 4 (die Atmosphäre des Gasthofs selbst) liegen beide in der typischen Färöer Konstellation aus der Kombination der beiden fundamental wandlungsbezogenen Zeichen Skorpion und Wassermann. Infos zur Lage von Stigen, Touren und Zimmerbuchung könnt Ihr hier bekommen: Stigen Gard & Turer.

Astrological Sunrise Chart for Eivør Palsdottir calculated for 21 July 1983, exact birth time unknown
Astrological Sunrise Chart for Eivør Palsdottir calculated for 21 July 1983, exact birth time unknown. Considering the Pluto-Saturn square to the Sun in Cancer the sign of individualization the intensity of  the confrontation between native inheritance  & modernity is a major issue here which has all potential  to make folk music become alive.

Eivør wurde am 21. Juli 1983 in dem kleinen Ort Syðrugøta auf der Insel Eysturoys mit der Sonne im Krebs dem Zeichen der Melodie und Indikator für Inseln und Küstengebiete und den natürlichen Lebensraum der Krebse geboren. So wie bei den Sängerinnen Joni Mitchell die als Vorbild für Galadriel in der Trilogie des Herrn der Ringe diente und Gillian Welch wurde Eivør mit der Venus in der Jungfrau dem Zeichen der Naturwesenheiten wie Elfen, Zwerge, Hobbits und Trolle geboren. Die Jungfrau ist das Hauptzeichen der Natur- und Pflanzenwesenheiten. Sie teilt sich aber natürlich wieder in 12 Unterkategorien auf. Die Elfen stehen für den Luftaspekt und die Waage und Wassermannanteile innerhalb der Gesamtkaregorie der Naturwesen. Die Kobolde entsprechen mehr dem Zwillingsaspekte, die Zwerge dem Skorpion, die Teufel dem Schützen, die Meerjungfrauen den Fischen usw..

Zur Resonanz des Zeichens Jungfrau mit Elfen und Hobbits hier der Link zu meinem Artikel:  Jungfrau als das Zeichen der Hobbits und Zwerge.

Weitere Elfen Queens bei denen Venus in der Jungfrau steht:

Die Version der Elfenkönigin Galadriel aus dem „Herrn der Ringe“ erinnert an Joni Mitchell – ihr Horoskop seht ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=fk5fFksrIjs

Ebenfalls zu dieser archetypischen Gruppe gehört die Folksängerin Gillian Welch  die am am 2. Oktober 1967 mit  Venus und Mond im Zeichen Jungfrau geboren wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=EhgtX03B2hk

Related Post